Aktuelles

Aktuelles

19.08.2013

Das neue Programm der FBI ist online

und jetzt abruf- und ausdruckbar. Bitte unter dem rechtsseitigen Teaser "FBI-Urologische Fortbildung" nachsehen.

22.03.2013

Bericht des Hamburg Krebsregisters

10.09.2012

Landesverbandsvorsitz

Unser geschätzter Kollege Dr. Osieka, ist einstimmig zum 1. Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg des BDU (Berufsverband Deutscher Urologen) gewählt worden. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg bei der Ausübung des Amtes.

05.07.2012

Beyond Studienstart

Initiierung der Beyond Studie 178-EC-001 zur Behandlung der Überaktiven Blase ist erfolgt. Interessierte Patienten können sich am Standort Hammonia Bad melden. Näheres unter "Aktive Klinische Studien".

 

 

29.11.2011

Focus Ärzteliste 2011

Dr. Osieka ist in die Focus-Ärzteliste 2011 aufgenommen.

Unter dem Titel "Deutschlands umfangreichste Ärzteliste" veröffentlichte das Magazin kürzlich eine Komplett-Übersicht über die Ärztelisten des Jahres 2011, Dr. Rudolf Osieka ist auch in diesem Jahr als ausgewiesener Experte für die Urologie aufgeführt. 

 

 

24.09.2011

Kongress Splitter DGU 2011

Privatdozent Dr. med. Henrik Suttmann ist als Vertreter der niedergelassenen Urologen in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie (AUO) gewählt worden.

 

 

14.09.2011

MDV 3100

Das Urologikum bietet eine neue klinische Studie an.

Weiteres hierzu unter "Aktive klinische Studien"

 

 

08.08.2011

QuaDeGa Zertifikat

Das Urologikum Hamburg ist von der Deutschen Gesellschaft für Andrologie im Rahmen des QuaDeGa Ringversuches in der Ejakulatdiagnostik zertifiziert worden.

 

Im Rahmen des Ringversuches sind sämtliche Auflagen bezüglich der Beurteilung

 

der Spermien-Konzentration

der Spermien Morphologie und 

der Spermienmotilitätsbestimmung

 

erfüllt worden.

 

19.06.2011

Erweiterte Krebsvorsorge für Junge Männer

Das Urologikum Hamburg nimmt  an der erweiterte Krebsvorsorge im Bereich der äußeren Genitalien teil.

Die Betriebskrankenkasse Mobil Oil bietet Ihren männlichen Versicherten zwischen dem 20. bis 45. Lebensjahr, in Abstimmung und Empfehlung des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e. V., eine erweiterte Krebsvorsorge im Bereich der äußeren Genitalien an.

 

- Sprechen Sie uns hierzu gerne an-

 

 

02.05.2011

Tag der offenen Tür am Marienkrankenhaus

Tag der offenen Tür der Urologischen Klinik in Zusammenarbeit mit dem Urologikum Hamburg

Für Patienten, Besucher und Interessierte

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patientinnen und Patienten,

die Krebserkrankung der Prostata ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Wenn diese Erkrankung früh erkannt wird, bestehen sehr gute Heilungschancen.

Daher möchten wir Sie zusammen mit unseren Kooperationspartnern und niedergelassenen Kollegen am Samstag, 28. Mai 2011 von 11:00 bis 14:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür am Marienkrankenhaus einladen. An diesem Tag informieren wir Sie über urologische Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten durch Kurzvorträge, Begehung der OP-Räume, Vorführen der Untersuchungs- und Behandlungsgeräte, Darstellung und Information zu Instrumenten und Modellen, aber auch durch persönliche Gespräche mit Ärzten, Pflegefachkräften und Selbsthilfegruppen. Selbst aktiv werden können Sie als Besucher, wenn Sie das begehbare Prostatamodell erkunden. Dieses wird in der Alfredstraße zwischen unseren Häusern 1 und 2 in einem Zelt aufgebaut sein. Ein Ärzteteam steht Ihnen auch dort für Fragen gern zur Verfügung. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, eine PSA-Messung zur Früherkennung von Prostatakrebs machen zu lassen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

01.11.2010

Der Standort Poppenbüttel ist umgezogen

Seit November 2010 finden Sie uns in der Harksheider Straße 3 in neuen großzügigen Räumlichkeiten.

26.05.2010

Bericht des Hamburger Krebsregisters

Bericht-Meldungen-Hamburgerisches-Krebsregister.pdf

Aktuelle Zahlen des Hamburger Krebsregisters über unsere Praxis

5.6 M

01.04.2010

Der Standort Hamburger Strasse zieht um!!!

Ein Fortschritt für die Versorgung der Patienten und ein Fortschritt für die interdisziplinäre Zusammenarbeit der medizinischen Fachrichtungen.

Das Hammoniabad, eines der  größten ambulanten Medizinzentren Hamburgs, hat uns eingeladen, an der umfassenden Betreuung der Patienten teilzunehmen.

Unsere medizinischen Leistungen werden ausgeweitet und die personellen Betreuungsmöglichkeiten werden verstärkt. Der Urologe Dr. Schmidt - bisher tätig in der Lübecker Strasse - wird in den Räumen mit uns zusammen im Rahmen einer Praxisgemeinschaft tätig sein.

Wir hoffen, ab dem 1. Juli 2010 umgezogen zu sein. Bitte danach sich noch einmal über den Standort telefonisch vergewissern!

20.01.2009

Der Hamburgische Senat hat unserem Senior die „Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes" verliehen